Nischenthemen für Blogs: Worauf kommt es bei der Themenwahl an?

Egal ob Fitness, Mode oder Gaming: Wer heute einen Blog zu einem populären Thema sucht, wird in aller Regel bereits nach wenigen Sekunden fündig. So existieren mittlerweile unzählige Blogs in den Weiten des Internets, die sich mit einer Vielzahl an Themen befassen. Was für Leser durchaus positiv ist, stellt für Blogger jedoch oftmals ein Problem dar.

Warum sind Blogs heute so beliebt?

Was früher als einfaches Online-Tagebuch gestartet ist, hat sich in der modernen Welt zu einer lukrativen Verdienstmöglichkeit entwickelt. So informieren die meisten Blogs heute nicht mehr nur über Produkte, Dienstleistungen und andere Dinge, sondern sie helfen auch aktiv dabei, diese zu verkaufen. Ob direkte Kaufempfehlung oder geschickt eingebaute Affiliate-Links: Blogs sind heute eine hervorragende Möglichkeit, um im Internet Geld zu verdienen. Ein wesentlicher Vorteil von Blogs ist, dass sich diese relativ einfach und ohne großen finanziellen Aufwand erstellen lassen. Ist die Grundstruktur für einen Blog einmal aufgebaut, entsteht aus dem digitalen Tagebuch schnell eine zuverlässige Geldquelle. Selbstverständlich ist das mittlerweile kein Geheimnis mehr, sodass die Konkurrenz entsprechend groß ausfällt.

Welche Rolle spielt die Themenwahl bei einem Blog?

Die Auswahl des Themas ist bei Blogs ein direkter Einflussfaktor für den finanziellen Erfolg. Viele neue Blogger machen hier den Fehler, sich von Anfang an auf ein sehr populäres Thema festzulegen. Der Grundgedanke hinter dieser Entscheidung ist die Annahme, dass je mehr Leute sich für ein Thema interessieren, umso mehr Leser hat der eigene Blog. Was sich in der Theorie logisch anhört, ist in der Praxis jedoch meistens nicht der Fall. Das Problem an gefragten Themen ist, dass die Konkurrenz hier meistens viel zu groß ist. Vor allem neue Blogs haben es dann besonders schwer, sich gegen etablierte Konkurrenten durchzusetzen. Weiterhin ist die Gefahr groß, dass der eigene Blog in der Masse untergeht und von der Zielgruppe gar nicht erst gefunden wird.

Auf welche Weise können Nischenthemen die Effektivität eines Blogs befeuern?

Wie der vorherige Absatz zeigt lohnt sich ein Einstieg in populäre Themen wie zum Beispiel vegane Ernährung, Fußball oder Smartphones in der Regel nicht. Völlig anders sieht es hingegen bei Nischenthemen aus. Zwar ist es im modernen Internet schwer ein Thema zu finden, dass noch niemand auf irgendeine Weise behandelt hat, allerdings gibt es durchaus Themengebiete, die verhältnismäßig schwach durch Blogs abgedeckt werden. Wer hier das richtige Nischenthema wählt, hat gute Chancen, dass ein Großteil der Interessierten früher oder später auf dem eigenen Blog landet. Stimmt dann noch die Qualität der Inhalte, kann sich der Blog schnell zu einem lukrativen Geschäft entwickeln.

Welche Arten der Monetarisierung sind bei Blogs besonders attraktiv?

Egal ob Prepaid-SIM-Karten für die USA oder Öko-Produkte: Auch das beste Nischenthema ist nicht viel wert, wenn die Bloginhalte nicht entsprechend monetarisiert werden. Hierfür stehen Bloggern gleich mehrere Optionen zur Verfügung. Eine der einfachsten Möglichkeiten ist die Teilnahme an einem Werbenetzwerk, wie zum Beispiel Google AdSense. Eine Alternative zum Banner-Advertising ist das Affiliate-Marketing. Bei diesem Modell werden die Kunden über Links auf externe Seiten weitergeleitet, wofür der Blogbetreiber entsprechende Provisionen erhält. Ob bei der Werbung etwas Zählbares rumkommt, ist letztendlich vom eigenen Traffic abhängig. Zu guter Letzt besteht noch die Möglichkeit über einen Spendenbutton Einnahmen zu generieren.

Das Fazit

Der Erfolg eines Blogs steht und fällt im Allgemeinen mit der Themenauswahl. Aus diesem Grund sollten Blogger im Vorfeld genau recherchieren und prüfen, ob das eigene Thema geeignet ist bzw. wie die Konkurrenzsituation aussieht.

Der Optima Marketing Blog bietet seit 1999 interessante Informationen rund um die Themen Marketing, Produkte und Dienstleistungen
wie z.B. KFZ-Versicherungen Rating, Angebote Clubanlagen, Online Outlet Warenhaus, Negative Schufa Einträge und mehr.