Mehr Erfolg: Wie macht man richtig gute Werbung?

Eine gute Werbung soll die Aufgabe haben zu verkaufen. Gute Werbung muss nicht schön, lustig oder spannend sein. Es geht auch nicht darum Werbepreise zu bekommen. Vielmehr geht es bei der Werbung darum die Werbeziele zu erreichen. Dies muss man natürlich auch mit einer entsprechenden Kontrolle belegen können. Bevor man aber die Werbeziele überprüft, muss man Ziele festlegen. Zu diesen gelangt man aber erst, wenn man ein gewisses Grundverständnis über die Werbung sich angeeignet hat.

Die Analyse

Viele Unternehmen machen Werbung, weil sie mitbekommen haben, dass Werbung zum Erfolg führt. Wenn sich dann eine günstige Werbemöglichkeit ergibt, dann wird schnell ein Werbebudget erstellt und schon geht es los. Sehr oft ist es aber leider so, dass nicht der erhoffte Werbeerfolg eintritt. Der Grund ist, dass die Streuung zu groß ist. Weiterhin ging höchstwahrscheinlich die Werbebotschaft an der Zielgruppe vorbei. Durch entsprechende Analysen lässt sich sehr gut erkennen, welche Fehler man macht und wie man die einzelnen Kampagnen verbessern kann.

In diesem Schritt sollte man zudem eine Stärken-Schwächen-Analyse durchführen. Weiterhin kann es nicht schaden eine Positionierung des eigenen Unternehmens durchzuführen. Man sollte feststellen können, was man am besten kann und welche Leistungen für das Unternehmen ganz besonders sind. Erst, wenn man die Positionierungsanalyse durchgeführt hat, ist man in der Lage die Stellung am Markt festzustellen. Anschließend kann man die ersten Schritte in Richtung gute Werbung unternehmen.

Wer ist die Zielgruppe?

Nun hat man eine Werbebotschaft und Produkte oder Dienstleistungen, welche man verkaufen möchte. An wen richtet sich aber diese Information? Wer soll die Botschaft lesen und wer soll drauf reagieren? Damit man gute Werbung machen kann, ist es wichtig zu klären, wie die Zielgruppe aussieht, welche Bedürfnisse sie hat und wo man diese Zielgruppe erreichen kann. Man sollte sich  daher ganz genau mit den Präferenzen dieser Menschen auseinandersetzen und vor allem versuchen herauszufinden, wo sie sich aufhalten. Dies kann man machen indem man versucht herauszufinden welche Freizeitbeschäftigung diese Person hat, welche Zeitung sie liest und wie alt sie ist. Es gibt noch viele weitere Fragen, die helfen die Zielgruppe ausfindig zu machen

Die Kosten einer guten Werbung

Gute Werbung muss nicht teuer sein. Gleichzeitig sollte aber erwähnt werden, dass eine wirkungsvolle Werbung ohne Geld gar nicht möglich ist. In einigen Fällen kann man durch eine höhere Kreativität ein geringes Budget ausgleichen. In den meisten Fällen muss man aber schon mehr Geld investieren, damit die Werbung auch wirklich Kraft hat. In vielen Unternehmen sind sogar bestimmte Prozentsätze vorgesehen, um die Höhe des Budgets zu bestimmen.

Empfehlenswert ist es sich einen Plan zu machen. Man sollte sich auch unterschiedliche Werbeformen anschauen und versuchen herauszufinden, zu welchen Zeitpunkten die Werbung am effektivsten ist. So sollte man einen Jahresplan erstellen, welcher die Schwerpunkte des Produktes und der Dienstleistung ganz genau aufführt. Darüber hinaus sollte man die Pläne mit einer Werbeagentur in Deutschland besprechen oder sich Angebote für eine komplette Werbekampagne erstellen lassen. In derartigen Fällen kann man eine Medienagentur mit einer Vorplanung und Realisierung der Werbepläne beauftragen. Die Agenturen kommen sehr häufig mit mehr Rabatten entgegen. Somit entstehen kaum höhere Kosten, um eine gute Werbung umzusetzen. Das Werbebudget sollte natürlich den erwarteten Erträgen gegenübergestellt werden. So wird sich der Einsatz auf jeden Fall rentieren.

Kontrolle nicht vergessen

Wenn die Werbeaktivität abgelaufen ist, sollte eine Überprüfung der erreichten Ziele durchgeführt werden. Nur dann kann man feststellen, ob man auch wirklich gute Werbung gemacht hat. Weiterhin sollte man sich fragen, ob man neue Kunden gefunden hat, ob der Bekanntheitsgrad größer geworden ist und wie viel Geld man ausgegeben hat, um neue Kunden zu erreichen. Schließlich sollte man sich fragen wie viel Umsatz man generiert hat und in welchem Verhältnis er zu den Werbekosten steht.

Der Optima Marketing Blog bietet seit 1999 interessante Informationen rund um die Themen Marketing, Produkte und Dienstleistungen
wie z.B. KFZ-Versicherungen Rating, Angebote Clubanlagen, Online Outlet Warenhaus, Negative Schufa Einträge und mehr.